Ich bin Lena Lieb, Modedesignerin und Mutter. Für meine kleine Tochter suchte ich schöne, aber auch schadstofffreie und fair produzierte Kinderkleidung. Aufgrund des geringen Angebots entschied ich mich, selbst nachhaltige und schöne Mode für Kinder zu entwerfen und zu produzieren. Im Sommer 2013 entstand mein Label „Lena Lieb“. Es steht für hochwertige organic und fair trade Materialien sowie für die Verbindung klaren Designs und moderner Handwerkskunst.

Ich liebe schöne Stoffe, das Haptische und das Handwerk. Als Designerin habe ich einen gewissen Anspruch an das äußere Erscheinungsbild: Stimmig soll es sein und bis ins Detail durchdacht. Meine Kindermode ist „Bio“, sieht aber nicht danach aus. Ein angenehmes, hautfreundliches sowie klimaregulierendes Grundmaterial ist wichtig für mich. Ich will schönes Design mit Funktionalität verbinden. Alle Kleidungsstücke der Kollektion werden von mir individuell entwickelt und ausschließlich in Deutschland produziert, vom Strickgarn bis zum fertigen Modell. Mit meiner Baby- und Kleinkindkollektion möchte ich vielen Eltern, Großeltern und Kinderliebenden helfen, ihren Kleinen das Beste zu bieten. Exklusive Lieblingsklamotten, in denen Kinder sich wohlfühlen können.

 

1. Kollektion

"eiabibi"

Die erste Kollektion „eiabibi“ meines 2013 in Berlin gegründeten Labels „Lena Lieb“ wurde nicht nur von meinen Ansprüchen an hochwertige, nachhaltige Kinderkleidung geprägt, sonden vor allem von der phantasievollen Sicht auf die Welt meiner Tochter. „eiabibi“- das sind farbenfrohe runde Formen in vielzähligen Ausprägungen, wie man sie bei Vogeleiern in der Natur vorfindet.            
Rotkehlchen und Meise, Taube und Eule: Bei der Namenswahl für die Modelle als auch bei der Gestaltung der feinen Drucke spielten Farben und Formen der Vogelwelt eine Rolle. Leicht, fein, lebendig und verspielt, rund aber nicht einförmig sollten die Formen sein. Gedruckt wird mit mehreren Farben auf  eine feine Rippe 70% Wolle / 30% Seide. Ergänzt wird die Kollektion für den Herbst/Winter 2014/15 durch Handgestricktes aus 100% Alpaka: Hose, Handschuhe, Handstrickmütze, in verschiedenen Farben und Größen.
Ob nun die Bodys - Star, Kuckuck oder Eule - oder die Shirts und Hosen: Die Modelle haben eine optimale Passform und Schnittführung. Die Grundform der Ausschnitte von T-Shirts, Bodys und Longshirts ist asymmetrisch. Überflüssiges wird weggelassen. Ich will schönes Design mit Funktionalität verbinden.

2. Kollektion

 „obebit“

Ohren gespitzt und zugehört: Der Leisefuchs fordert die Kinder auf ganz aufmerksam zu lauschen, was da zu hören ist. Sind es Geschichten oder das Gezwitscher von Amsel, Zaunkönig und Nachtigal?

Auch die neue Kollektion für den Frühjahr / Sommer 2015 wurde von einer Geschichte inspiriert, die ich mit meiner Tochter erlebte:
Immer wenn sie mir etwas Wichtiges erzählen wollte, führte sie ihre zwei kleinen Zeigefingerchen zusammen und sagte ganz aufgeregt: „Mama, obebit!“ – „Mama, Ohren gespitzt!“ Zugehört und zugeschaut habe ich ihr sehr viel und einiges ihrer Sicht floß auch in diese Kollektion mit ein. Wie zum Beispiel ihre Handzeichnungen. Sie liebt Tupfen-Zeichnungen und das Pock Pock mit dem Pinsel. Angeregt von den Zeichnungen entstanden für die Sommerkollektion neu zusammengesetzte Muster die eine Textile Fläche ergeben. Die Farben sind dazu ganz und gar frisch und sommerlich: Es sind wässrige Pastellfarben wie flieder, beere, wasserblau, petrol, creme und lachs, bunt zusammengewürfelt. Sie erinnern an Sommerspiele und Eis essen. Ein Hoch auf den Sommer.
 
Im Frühjahr / Sommer 2015 gibt es eine ausgewogene und kombinierbare Kollektion aus Wolle / Seide. Auch die Handstrickmodelle sind aus diesem besonders weichen Garn gearbeitet. Spezieller Fokus sind die Kratzschutzvarianten an Hosenbeinen und Ärmeln. Die Produktpalette wurde um einige sommerliche kurzärmelige Shirts erweitert, auch Strampler sind mit dabei. Die Wolle / Seide ist auch im Sommer ideal für die Kleinen, aufgrund der klima- und feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften der Materialmischung.

3. Kollektion

WindWind

„Ihr Blätter wollt ihr tanzen so rief im Herbst der Wind... „

Bei dieser Melodie geht mir das Bild meiner Tochter nicht mehr aus dem Kopf, als ich sie mit einem Jahr bei der Tagesmutter abholte. Den größten Schatz im Kinderwagen, beide Hände voll mit Blättersträußen, wild wedelnd mit aufgerissenem Mund und Mama singt. Was für eine schöne Zeit.

Dieser Herbsttag inspirierte mich für die neue Herbst/Winterkollektion 2015/16. Blätter, die tanzend von den Bäumen fallen, das Farbspiel der Natur und leuchtenden Sonnenuntergänge an fast noch sommerlichen Herbstabenden. Die Modellpalette fängt klassisch mit Bodys und Hemdchen an, geht weiter über ein Rockmodell und mehreren Mützen bis zu bulky Handstrickteilen. Eine runde, ausgeglichene Kollektion ist es geworden.